Stadtführungen 2017 in Bönnigheim

Die Städte im 3B-Land bilden eine liebenswerte Symbiose aus romantischen Fachwerkzeilen, zeitgenössischen Skulpturen, herrschaftlichen Schlössern sowie prächtigen Keltern und Rathäusern. Die Städte blicken auf eine lange Geschichte zurück, welche ihre Spuren eindrucksvoll hinterlassen hat.

Begleiten Sie unsere Gästeführer bei einem Spaziergang durch die malerischen Winkel der Altstädte und lauschen Sie deren spannenden und kuriosen Geschichten.

Klicken Sie auf die jeweilige Überschrift, um weitere Informationen zu sehen.

Bönnigheimer Kultursonntage, Internationale Kunst, Schwäbisches und Genussreiches

7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. Aug., 3. Sept., 1. Okt.

Genießen Sie einen erlebnis­reichen Tag in Bönnig­heim und Wal­heim. Ent­decken Sie die Schätze der historischen Alt­stadt und der Museen von Bönnig­heim. An jedem Kultur­sonntag steht eines der Museen im Mittel­punkt, das mit einer besonderen Attraktion auf­wartet.

Museums-PassDer Bönnigheimer 3B-Museums-Pass enthält:

Wechselnde Themen- Stadtführung inkl. Kirchenführung und Liebeslikör sowie Eintritt in alle Museen

Preis: pro Person: 10,- € (bis 15 Jahre frei)

Besondere Aktionen in den einzelnen Museen

  • Eintritt in alle Museen
  • Liebeslikör (Schnapsmuseum)
    geöffnet: 14 - 17 Uhr
  • 1 Glas Secco (Vinothek)
    geöffnet: 11 - 17 Uhr
  • Themen-Stadtführung mit Kirchenführung (11 Uhr)
  • Museumsführung Sammlung Zander
    Start: 14 Uhr, Dauer: ca. 1 h
    geöffnet: 11–17 Uhr
  • Museumsführung im Schwäbischen Schnapsmuseum
    Start: 15 Uhr, Dauer: ca. 1 h
    geöffnet: 14 –17 Uhr
  • Museum Sophie La Roche
    geöffnet: 11–17 Uhr
  • Museum Arzney-Küche
    geöffnet: 14 –16 Uhr
  • Römerhaus Walheim
    geöffnet: 10 –18 Uhr
  • Sudetendeutsche Heimatstube
    geöffnet: 14 –17 Uhr
  • Cyriakuskirche
    geöffnet: 15 –17 Uhr

Verkaufsstellen:
Touristinformation Bönnigheim
Kirchheimer Straße 1, 74357 Bönnigheim
Tel. 0 7143/2 73-151, tourist-info@boennigheim.de, Schnapsmuseum, Museum Charlotte Zander, Vinothek, Rathaus Walheim oder beim Stadtführer

Bönnigheim-Classic & Untergrund

Bönnigheim-Classic

Die klassische Stadtführung zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Ganerbenstadt. Erfahren Sie viel Interessantes aus der vielfältigen Stadtgeschichte und erleben Sie eindrucksvolle Baudenkmäler.

Im Untergrund – nicht nur Fässer

Keller dienten der Vorratshaltung, sie boten Schutz in Not und Krieg, eine mythologische Besonderheit: die Nachgeburtsbestattung.

Beide Gruppenführungen sind jederzeit und ganzjährig buchbar.

Teilnehmerzahl: max. 50 Personen
Preis pro Gruppe: 40,- €
Dauer: ca. 1–1,5 h

Anmeldung & Infos unter: Tel. 07143/2 2128

Mit der Rikscha auf Tour

Die exotische Fahrt mit der Rikscha durch Bönnig­heim oder den an­grenzenden Wein­bergen des Strom­bergs.

Preis für 2 Personen: 20,- €
Dauer: 1 h

Buchung & Infos unter: Jürgen Nagelschmidt, mobil 0177-3 78 74 45

Frauengeschichten und Ganerbiat

Bei der historischen Stadt­führung mit Angelica Brentano und Ganerbe Friedrich von Sachsen­heim geht es nicht immer fried­lich und harmonisch zu. Stadt­führerin Meike Junginger, in der Rolle der Angelica Brentano, präsentiert die Ge­schichten der großen Frauen aus Bönnig­heim, die sich durch die Jahr­hunderte der Stadt­ge­schichte ziehen. Nicht ge­rade leicht macht es ihr, der aus dem 14. Jahr­hundert stammende Ganerbe und Bau­meister Fried­rich von Sachsen­heim, ge­spielt von Jürgen Heß. Dieser hat es sich zur Auf­gabe gemacht, in der Stadt für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

Frauengeschichten und Ganerbiat – starke Frauen, scharfe Klinge

Öffentliche Führung

Sonntag, 2. April
Start: 14 Uhr

Samstag, 14. Oktober
Start:
16.00 Uhr

Kirchplatz Cyriakuskirche
Dauer: ca. 2 h
Pro Person: Spende 5 Taler

Das Grauen hinter der grauen Tür

In einer Stadt geht es nicht immer friedlich zu. Es gibt Betrügereien, Diebstähle und Morde. Bei dieser besonderen Führung werden Häuser aufgesucht, in denen Verbrechen geschehen oder sonstige merkwürdige Dinge passiert sind. Kurt Sartorius erzählt Ihnen beim Gang durch die Altstadt schaurig schöne Geschichten. Gänsehaut nicht ausgeschlossen.

Die Altstadt mit ihren schaurig schönen Geschichten

Öffentliche Führung

Sonntag, 29. Okt.
Start: 14 Uhr
Burgplatz
ca. 1 h
pro Person: 3,- €

Kirchenführung mit Orgelmusik

In der Bönnigheimer Cyriakuskirche haben sich von der spätgotischen Ausstattung als einziges Beispiel in Württemberg Lettner und Hochaltar erhalten. Der Ölberg hat eine interessante Geschichte und ein Bild der Schmotzerin zeigt sie mit ihren 53 Kindern.
Bei der Heilig-Kreuz-Kirche handelt es sich um das Alterswerk eines berühmten Stuttgarter Architekten. Die vorhandenen Kunstgegenstände und die Ausstattung aus den 50er Jahren sind einen Besuch wert. Gerhard Zimmer untermalt seine spirituellen Führungen durch die evangelische und katholische Kirche mit ausgesuchter Orgelmusik.
Die Hofener Dorfkirche wurde vermutlich im 12. Jahrhundert errichtet und birgt im Chor einen wertvollen Schatz. Dort haben sich Malereien des 13./14. Jahrhunderts erhalten. Kurt Sartorius wird die Fresken erklären und Gerhard Zimmer spielt auf der Orgel.

Kirchenführung mit Orgelmusik

Öffentliche Führung

freitags

24. März:
Zahlen, Zeichen und ihre Symbolik"
Cyriakuskirche

22. Sept.:
„Über Kreuz”
Heilig-Kreuz-Kirche

20. Okt.:
"Christus in der Mandorla"
Ottilienkirche, Hofen

15. Dez.:
"Es weihnachtet sehr"
Cyriakuskirche

Start: 18 Uhr, Dauer: 1h
kostenlos

Ganerbe Albrecht von Liebenstein

Seine Erlaucht, der Herr Albrecht von Lieben­stein, kommt per­sönlich nach Bönnig­heim. Machen Sie mit ihm einen Spazier­gang und lassen sich da­bei vom Leben in der Ganerben­zeit er­zählen, als Bönnig­heim vier­geteilt war. Von dem Lieben­steiner Schlösschen in Bönnig­heim, vom Bau des Georgs­brunnens und des Lettners, von der Re­formation und den Aus­einander­setzungen mit den Unter­tanen. Stadt­führer Kurt Sartorius macht die Ganerben­zeit wieder lebendig.

Kostümführung mit Albrecht von Liebenstein


Öffentliche Führung:

Sonntag, 17. Juli
Start: 14 Uhr auf dem Burgplatz
Dauer: 1,5 h
Preis pro Person: 3,- €

Bönnigheimer Schulen und ihre Geschichte

Bönnigheim als Schulstandort – früher und heute. Eine aufschlussreiche „Schulstunde” erwartet Sie mit Gerhard Zimmer.

Termin auf Anfrage
Tel. 0 71 43 / 9 41 21
ca. 1,5 h, kostenlos

Stadtführung durch Nachkriegskinder

Das Leben der Kinder in der Nach­kriegs­zeit war in Bönnig­heim ge­prägt von Armut, aber auch von Lebens­freude. Man spielte ge­mein­sam Fangerles und lernte die Winkele im Städtle kennen. Aber auch die Ein­richtungen wie Milch­häusle, Ge­mein­schafts­ge­frier­anlage, Back- und Wasch­haus ge­hörten zum täg­lichen Leben. Renate Brenner und Kurt Sartorius lassen ihre Ver­gangen­heit bei dieser Führung wieder auf­leben. Viele Anekdoten und per­sönliche Erleb­nisse aus der Kind­heit in den 40er und 50er Jahren werden er­zählt.

Nachkriegskinder erzählen:
Das tägliche Leben nach dem Zweiten Weltkrieg

Öffentliche Führung:
Sonntag, 20. Aug.
Start: 14 Uhr Burgplatz
Dauer: ca.1,5 h
Preis: pro Person: 3,- €

Was macht der Papst in der evangelischen Kirche?

Einzigartig in Württemberg ist der Hochaltar von 1500. Auf diesem vorreformatorischen Kunstwerk ist als Besonderheit nicht nur der Papst, sondern auch die älteste Darstellung des Schnapstrinkers zu finden. Wie und wodurch konnten diese „katholischen” Kunstwerke erhalten werden? Antworten auf viele spannende Fragen gibt Kurt Sartorius bei dieser Führung.

Die Cyriakuskirche und ihre Geheimnisse

Öffentliche Führung

Sonntag, 3. Dez.
Start: 14 Uhr
Cyriakuskirche
ca. 1 h
kostenlos

Kindsglück - ein Theaterspaziergang - Theater unter Dauseck in Bönnigheim

Kindsglück, das ist: das Glück, ein Kind zu bekommen / das Glück, ein Kind zu haben, das gesund ist / das Glück, mit Kinderreichtum gesegnet zu sein / auch das Glück, kinderlos zu sein / das unbeschwerte Glück des Kindes / ein Glückskind / der Hans im Glück …
Hans, der so glücklich ist, wie kein Mensch unter der Sonne, ist unterwegs, sein Glück zu machen. An die unterschiedlichsten Orte im historischen Stadtkern von Bönnigheim führt dieser Weg. An jedem Ort, mit jedem Tauschhandel, findet Hans wiederum ein neues Glück, ein Kindsglück. In märchenhaften Bildern wird ein universelles Thema mit Bezug zur Historie von Bönnigheim erzählt.

Märchenhafte (Glücks-)Bilder im historischen Stadtkern

Öffentliche Führung

Freitag, 16. Juni - Premiere
Samstag, 17. Juni
Sonntag, 18. Juni

Freitag, Samstag, Sonntag - 23. bis 25. Juni

Freitag, Samstag, Sonntag -  7. bis 9. Juli
Freitag, Samstag, Sonntag - 14. bis 16. Juli
Freitag, Samstag, Sonntag - 21. bis 23. Juli
Samstag, 29. Juli
Sonntag, 30. Juli

Start: 20 Uhr, sonntags 19 Uhr, Dauer: 2h
Burplatz

Pro Person: 10,- € (ermäßigt 5,- €)

Unterwegs mit dem Bönnigheimer Brezelbua

Der Bönnnigheimer Brezel­bua Mike Etzel zeigt Ihnen die Höhe­punkte seiner Stadt. Als Mit­glied der Bönnig­heimer Hand­werker­schaft weiß er aller­hand zu be­richten, natürlich auch viel Tratsch. Nicht minder seine Hand­langerin. Eva Wöhr ist weder dem Gschwätz noch dem Weine ab­ge­neigt und so gibt es neben Wissens­wertem zur Stadt­geschichte und dem Wein noch einiges mehr zu er­fahren ... Kommen Sie mit auf eine Stadt­führung der besonderen Art!

Der Bönnigheimer Brezelbua

Öffentliche Führung

Freitag, 27. Okt.

Start: 18 Uhr Vinothek
Dauer: 2 h
Preis pro Person: 10,50 € (Stadtführung, inkl. 1 Glas Sekt, 4 Weine und 1 Brezel)

Anmeldung erforderlich: Tel. 07143/8 87 70

Bei Gruppenführung ab 10 Personen ist der Termin frei wählbar.

Fototouren durch die Altstadt

Mit dem Foto oder der Handy­kamera durch die Wein- und Museums­stadt. Wenn Sie Freude am Foto­grafieren haben, dann kommen Sie mit Herbert Kruger auf eine ein­drucks­volle Foto­tour durch Bönnig­heim. Eine Stadt­führung, die durch das Objektiv be­trachtet zu den schönsten Motiven der Stadt führt.

Fototour durch die Bönnigheimer Altstadt – mit der Kamera Bönnigheim neu entdecken

Öffentliche Führung

sonntags 28. Mai + 13. Aug.
Start:
9.30 Uhr, Schlosshof
Dauer: ca. 1,5 h
Preis pro Person: 4,- €

Den Zauber der Nacht einfangen

Fotografieren Sie die Licht­spiele der Nacht! Diese abend­liche Ent­deckungs­tour mit der Kamera führt vom Schloss aus durch die Alt­stadt.

Nächtliche Fotoführung

Öffentliche Führung

Freitag 5. Mai 
Start: 20 Uhr, Schlosshof
Dauer: ca.1,5 h
Preis pro Person: 4,- €

Bitte Stativ mitbringen!